Nutzen Sie das ganze Potenzial der SAmAs-Lösungen

 

Erreichen Sie Ihre Organisationsziele, indem Sie von Empfehlungen, Best Practices und Kenntnissen von Kunden, Experten, Beratern und Technikern profitieren. Erfahren Sie hier auf der SAmAs INSIDER Seite, welche Detailverbesserungen bereits umgesetzt wurden und wie Sie Ihre Prozesse und damit Ihre tägliche Arbeit verbessern können. Jeder SAmAs Kunde profitiert dabei nachhaltig von den Erfahrungen einer großen Community.

Sie in Ihrem Business zu unterstützen, ist unsere Aufgabe. Unsere Softwareentwickler stellen hier im SAmAs Insider die neusten Features für Ihre Software vor.

Wir freuen uns über Ihre Anfragen und über Ihr Feedback.

Viel Erfolg mit der aktuellen SAmAs Version!
Ihr SAmAs TEAM

 

Insider News für Ihr Business mit SAmAs im Arbeits- und Gesundheitsschutz

SAmAs 16.30 Preview ist die Ankündigung der aktuellen Entwicklungen unserer Software. Die Version 16.30 befindet sich noch in beta-Status und durchläuft aktuell unsere Testwochen. Die Freigabe der Version 16.30 haben wir für den Oktober geplant. Mit dieser Information wollen wir Ihnen frühzeitig eine Vorschau der aktuellen Entwicklungen geben.

Ihr SAmAs Team


Dokumentation von Erste-Hilfe-Leistungen im Verbandbuch

Bei der Unfallaufnahme über die Portallösung „sSafety Web“ im Betrieb, können Erste-Hilfe-Leistungen/Behandlung nun separat, in neuen Feldern, erfasst werden. Die berufsgenossenschaftliche Anforderung und Angabe „Wer hat wann welche Erste-Hilfe-Maßnahme geleistet“, wird damit umgesetzt. Die Information wird für die weitere Unfallbearbeitung an die Arbeitssicherheit übertragen.


Online-Terminierung kann eine Terminbestätigung per E-Mail versenden

Wenn bei der Online-Terminierung die E-Mail-Adresse des Mitarbeiters vorhanden ist, oder eingegeben wird, sendet das Programm automatisch eine E-Mail mit der Terminbestätigung an den Mitarbeiter. Der Inhalt dieser standardisierenden E-Mail-Benachrichtigung ist frei konfigurierbar.


Neue Einstellung für den erweiterten Dokumentenschutz speichert automatisch

Dokumentvorlagen für die Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit, Psychologie und Sozialberatung können gegen nachträgliche Änderungen geschützt werden. Mit einer neuen Einstellung kann eine, als „schützbar“ gekennzeichnete Vorlage nach der Ausgabe direkt in der Datenbank gespeichert werden. Ist die neue Einstellung gewählt und aktiv, wird das Abfragefenster, ob das Dokument geschützt werden soll, nicht mehr angezeigt und das Dokument automatisch gespeichert.


Alle Terminarten sind jetzt frei konfigurierbar

In Tagesliste, im Kalender und in der Ressourcenplanung können nun eigene Begrifflichkeiten für die Terminarten verwendet werden. In einer neuen Einstellung werden eigene Kurztexte individuell angepasst und aktiviert. Im Ergebnis erscheinen alle Terminereignisse in Ihrer gewünschten Terminologie.


Beurteilung einer Untersuchung nur mit zugehörigen Abrechnungsdaten

Mit einer neuen Einstellung kann die Beurteilung einer Untersuchung über das Ereignis in der Tagesliste/ Terminkalender erzwungen werden. Die Beurteilung einer Untersuchung ohne zugehörige Abrechnungsdaten ist dann nicht mehr möglich! Diese Einstellung ist optional wählbar, um jeder gewünschten Arbeitsweise zu entsprechen.


Durchführung einer Impfung nur mit zugehörigen Abrechnungsdaten

Analog zur Beurteilung von Untersuchungen mit allen zugehörigen Abrechnungsdaten kann eine neue Einstellung auch bei den Impfungen gesetzt werden. Bei aktiver Überwachung kann die Impfung dann nur über den Impftermin in der Tagesliste/ Terminkalender durchgeführt werden, um dort auch alle Maßnahmen zu quittieren und die Leistungen verbuchen zu können. Diese Einstellung ist optional wählbar.


Stornierung eines Termins mit Stornoregel

SAmAs verfügt über ein tiefgreifendes Regelsystem für die Stornierung von Untersuchungsterminen mit einer automatischen Berechnung der Vergütungen. Durch konfigurierbare Stornierungsregeln unter der Berücksichtigung von Zeitfenstern und Feiertagen, lassen diese Regeln einfach anwenden.
Der im Bilanzspeicher und in der Rechnung erscheinende Zusatz-Hinweis über eine Stornierung, welcher mit einem leeren Betragsfeld angezeigt wurde, kann nun über eine Einstellung ausgeblendet werden.


Prüfung „offener Laboraufträge“ bei der Verbuchung von Leistungen

Bei der Verbuchung von Leistungen in einem Untersuchungsauftrag können offene, nicht erledigter Laboraufträge, durch eine neue Einstellung geprüft werden. Ist die neue Einstellung gesetzt und offene Laboraufträge für eine Untersuchung vorhanden, wird ein Hinweisfenster mit einer Bestätigungsfunktion angezeigt. Die Buchung kann abgebrochen oder bestätigt werden. Bei einer Bestätigung werden die nicht „nicht berücksichtigten Laboraufträge“ je Auftrag protokolliert.


Arbeitgeber- und Abteilungswechsel im Termin schützbar

Mit einem neuen Benutzerrecht kann der Arbeitgeber- und Abteilungswechsel in einem Termin gesperrt werden, so dass keine nachträglichen Änderungen durch den Benutzer möglich sind. Mit dieser neuen Einstellung können alle, für die Abrechnung relevanten, Informationen geschützt werden.


Fakultative Leistungen im Untersuchungsauftrag kennzeichnen

In der Maßnahmenliste eines Untersuchungsauftrages können Leistungen jetzt auch nachträglich als „Fakultativ“ gekennzeichnet werden. Hierzu wurde eine neue Berechtigung entwickelt, damit diese Funktion ausschließlich den, für diese Aufgabe autorisierten Benutzern, zur Verfügung steht.


Tagesliste, Kalender und Ressourcenplanung haben eine neue Terminart "Reise" erhalten

In diesem neuen Feature kann die An- und Abreise von Auswärtsterminen separat geplant und abgerechnet werden. Die Reisezeit kann in allen Funktionsbereichen angezeigt werden. Der Auftraggeber ist dabei ein Pflichtfeld und es können alle Vertragsarten hinzugefügt werden. Die Tagesliste wurde auch um den Filter der Terminart "Reise" erweitert, so dass Übersichten und Auswertungen möglich sind.


Dienstgrade deaktivieren

Dienstgrade können in den Standardtabellen gepflegt nun auch deaktiviert werden. Dabei bleiben bestehende Dienstgrade in den Personalstammdaten erhalten, sofern eine Person einen deaktivierten Dienstgrad innehatte. Bei der Neuzuweisung eines Dienstgrades stehen alle aktivierten Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung.


Nachträgliche Änderungen bei beurteilten Untersuchungen sperren

Über ein neues Benutzerrecht kann das Ändern und Löschen von bereits durchgeführten und beurteilten Untersuchungen gesperrt werden. Bei aktiver Sperrung sind die Buttons „Bearbeiten“ und „Löschen“ nicht mehr auswählbar. Wird vorhandene eine Beurteilung geöffnet, sind die Buttons „Speichern & Schließen“ nicht auswählbar. Diese Feineinstellung optimiert die Sicherheit und Verlässlichkeit bei der Dokumentation.


Outlook Kalender-Synchronisation mit Ortsangabe

Ein neues Feature ist die einstellbare Synchronisation der Ressourcen-Kalender mit Angabe der Adressdaten des Arbeitgebers, oder des Einsatzortes wie beispielsweise der Ortsangabe einer Abteilung eines Auftraggebers. Wenn dieses konfigurierbare Feature aktiviert ist, wird die Adresse des Arbeitgebers im Format [PLZ Ort, Straße, Hausnummer] an den Outlook-Kalendereintrag „Ort“ übertragen. Mit dieser Information kann Outlook, insbesondere Office365/Exchange weiter Apps, wie beispielsweise eine Routenplanung direkt ansteuern.


Mehrfach-Auswahl beim Hinzufügen optionaler Leistungen

Im Rahmen einer Untersuchung lassen sich optionale Leistungen jetzt auch in einer mehrfachfach-Auswahl hinzufügen. Analog aller Windows-Funktionen können mehrere Leistungen mit der STRG-Taste markiert und ausgewählt werden. SAmAs HEALTH prüft im Hintergrund die Regeln, ob Ziffern gleichzeitig abgerechnet werden dürfen und gibt bei einer Regelverletzung einen Warnhinweis aus.


Stundensätze für Mitarbeiter einblenden

Vorbereitend auf das Feature mit der Abfrage von - Einsatzzeiten mit Deckungsbeitrag - können beim Benutzer (Mitarbeiter des Arbeitsmedizinischen- und Sicherheitstechnischen Dienstes) die Stundensätze für die Mitarbeiter eingetragen werden. Dieses Feld dient als Basis für die Auswertung und Berechnung der Deckungsbeiträge für Einsatzzeiten.


Neue Labor-Eingänge beim Programmstart prüfen und übernehmen

Eine neue Einstellung ermöglicht die Prüfung des Vorliegens neuer Laborergebnisse und den direkten Import der per LDT (Labordatentransfer) bereit gestellten Daten für die Probanden.


Ausdruck der Tageslistenübersicht berücksichtigt Filtereinstellungen

Ist der Ausdruck der Tagesliste gewünscht, werden nun alle Filtereinstellungen berücksichtigt und entsprechend den Einstellungen zum Druck ausgegeben.


Zusatzleistungen über einen Stückvertrag erfassen und abrechnen

Mitunter sollen Leistungen über einen Stückvertrag erfasst und abgerechnet werden. Beispielsweise kann somit eine „Geräteprüfung“ über die Registerkarte „Auftragsdaten“ und der Schaltfläche „Leistung buchen“ hinzugefügt werden. Über den Stückvertrag der Version SAmAs ENTERPRISE sind sämtliche Leistungen in der Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit denkbar und konfigurierbar.


Online-Unterweisungen: Fragen in zufälliger Reihenfolge

Über eine neue Option „Zufällige Reihenfolge“ im Interview-Designer, kann der Fragen- und Antwort-Dialog nun in zufälliger Reihenfolge angezeigt werden.


Interview-Dokumente - Lerninhalte

Dokumente, welche als Lerninhalt für ein Interview bestimmt sind, können nun auch per "Drag-and-drop" hinzugefügt werden.


Neue Textmarke für Unterweisungszertifikate

Auf Unterweisungszertifikaten kann jetzt auch die Bezeichnung der Unterweisung ausgegeben werden.


sSafety Web zeigt Untersuchungstermine nach Untersuchungsart

Im sSafety Web Dashboard für Führungskräfte werden nun die fälligen Untersuchungstermine bereits auf dem Startbildschirm, getrennt nach der Art der Vorsorgeuntersuchung, angezeigt. Über die Anzahl der Pflicht-, Angebots-, Wunsch-, Eignungs- und Präventions-Untersuchungen gelangt man direkt zur Listenansicht.


Verbessertes Lizenzmanagement

Die Aktivierung der SAmAs Benutzerlizenzen kann jetzt online durchgeführt werden. Beim Start von SAmAs HEALTH & SAFETY kann die gültige Lizenz über die Online-Funktion geladen werden. Über diesen Prozess ist es auch möglich Benutzerlizenzen zu deaktivieren. Das verbesserte Lizenzmanagement ist ein zusätzliches Sicherheitsfeature und erlaubt Ihnen eine rechtskonforme, nachhaltige und transparente Lizenzierung Ihrer Software.


Dokumentation mit den Konfigurationshinweisen herunterladen